Tag 2, England

Sonntag, 20.8.2017:

Die Seefahrt ist überstanden, war gar nicht so schlimm. Die Nordsee ist halt kein Atlantik. Um 9:00 sind wir von der Fähre runter, auch wenn das nicht so ganz glatt lief. Der Zwinger auf dem PKW-Deck wurde so spät aufgeschlossen, das wir auf dem LKW-Deck mitten im Weg standen, da dieses zuerst entladen wurde. Also ganz fix ins Auto und aus dem Weg gefahren. Endlich wieder festen Boden unter den Pfoten hat Manuk zur Strafe für dem Zwinger auch erstmal das P&O Schild angepieselt. Jetzt haben wir nur noch 420km vor uns, dann sind wir in Edinburgh. Dort kommen wir so gegen 16:30 an. Haben halt einige Pausen gemacht. Der Stellplatz, den wir in einer App gefunden haben, liegt sehr schön am Wasser und ist auch recht gut besucht. Einige Wohnwagen scheinen da aber schon länger zu stehen, sie haben nicht mal mehr Nummernschilder. Der einzige Haken an der Sache ist das Busdepot direkt nebenan und die Rückfahrpieper der Busse.