Tag 9, Schottland

Sonntag, 27.8.2017:

Olli und Sandra verlassen uns an diesem Morgen schon wieder, um noch einen Tag in Edinburgh zu haben, bevor sie auch schon wieder den Rückweg antreten. Wir fahren weiter über die A82 nach Fort William, wo wir mal wieder einkaufen. Die Stadt selbst interessiert uns ehr weniger, und so fahren wir nach der Mittagspause weiter. Mona schläft ein Bisschen und ich mache Strecke nach Fort Augustus. Hier gibt es eine 5-fach Schleuse am "Caledonian Canal", der hier den Loch Oich mit dem Loch Ness verbindet. In diesem kleinen Örtchen scheinen aber alle Touristen Schottlands zu sein, so dass wir nach ein Paar Fotos schnell wieder verschwinden. Wir nehmen die Südroute am Loch Ness und schrauben uns erstmal ganz gut in die Höhe, die Aussicht ist wirklich gut. Dann kommt auch noch ein Aussichtspunkt mit der perfekten Rundumsicht. Unser Nachtlager finden wir an der B852, auf einem kleine Schotterweg direkt neben der Straße, aber doch so gut versteckt, dass wir fast nicht zu sehen sind. Das einzige was man hier sieht und hört, sind Bäume die sich im Wind wiegen.