Tag 5, Schottland

Mittwoch, 23.8.2017:

Heute verlassen wir Edinburgh und diesen schönen Stellplatz, es geht Richtung Norden. Aber erstmal nur ein Stück, bis zu Royal Yacht Britannia. Von aussen lässt sich da aber nicht viel sehen, nur das es sehr voll ist. Wir beschließen, weiter zu fahren. Noch kurz einkaufen und dann weiter zur Firth of Forth Bridge, eine Eisenbahnbrücke. Zur Bauzeit war sie wohl die längste Brücke der Welt. Schnell ein paar Fotos gemacht, dann geht es weiter nach Falkirk zur Helix. Das sind zwei riesige Pferdeköpfe. Keine Ahnung was das soll, aber sie sehen schön aus. Hier machen wir auch erstmal Pause. Ganz in der Nähe ist auch das Falkirk Wheel, ein Schiffshebewerk der besonderen Art. Die beiden Tröge drehen sich um einander um von oben nach unten zu kommen. Von hier aus geht es Richtung Loch Lomond auf einen Campingplatz. Leider ist die Straße sehr schlecht und das geruckel schlägt Mona voll auf den schwangerern Bauch. Wir müssen noch einen Stop einlegen, Mona ist übel. Nach einer Stunde können wir dann vorsichtig weiter fahren und kommen abends am Loch Lomond an. Es scheint in der nahen Vergangenheit recht kräftig geregnet zu haben, die Wege sind sehr schlammig.